KLAPPHORNVERSE     

 

 

 

DIESES UND JENES

(Klapphornverse)

 

Es streiten zwei der Zehn Gebote

Sich wegen ihrer Einschaltquote:

Das 6. gibt nicht so viel her,

Das 8. demnach um so mehr.

*

Ein dufter Ausschnitt-Tattoo hat

Die Blicke und die Sprüche satt 

Ein anderes, ein Arschgeweih,

Dem geht das einfach da vorbei.

*

Ein Fragezeichen fragte sich:

Warum, zum Teufel, gibt es mich?

Somit war auch ein zweites da

Und sprach zu ihm: Jetzt weißt du’s ja!

*

Dann zwei Gerüchte in der Patsche ...

Das erste war rotzfrech’ Geklatsche,

Das zweite dementierte man –

 

Hier war wohl etwas Wahres dran.

 

 

(Dezember 2017)

 

GEKLAPPHORNTES

 

Zwei hanswurstige Metzger machten

Auch Hanswurst mal beim Schweineschlachten.

Der eine rief: Hier, fang das Beil!

Der andre ist heut’ wieder heil.

*

Zwei rechte Schuhe zetern, fluchen,

Weil sie nach ihren linken suchen.

Doch plötzlich einer: Dumm von mir!

Ich lieg’ ja unten oben hier ...

*

Da plauschten mal zwei Büstenhalter,

Ein smaller und ein „Mein-Gott-Walter!!!“

Und dieser meinte: Kein Malör,

Denn dem Voyör ist nichts zu schwör ...

*

Zwei Knaben debattieren heiter:

Wer pinkelt weit und wer noch weiter?

Der eine, der schafft Sensation,

Der andre nicht – der hatte schon ...

 

(Januar 2017)

 

IM ZWEIERPACK

 

Zwei Teenie-Mädchen mal in Malle,

Die eine, andre, so wie alle:

Verbrauch von Sonnenöl nur spärlich,

Denn Mond in Spanien nicht gefährlich.

*

Zwei Hauspantoffeln stets bereit

Zur ehelichen Zweisamkeit:

In einem geht die Frau putzmunter,

Beim andern steht der Mann darunter.

*

Ein Bube und ein andrer Bube,

Die kommen zu ’ner Jauchegrube,

Und der geht rechts rum und der links,

Denn g’radeaus, pass auf, da stinkt’s.

*

Zwei Kerle drehen stolz im Suff

Noch eine Runde durch den Puff -

Der Meyer schafft’s nur bis zum Prahlen,

Der Schulz hingegen bis zum Zahlen.

(September 2015)

 

DIE ZWEI AUS KLAPPHORNIEN

 

Zwei Hündinnen beschnüffeln sich

Voll rundherum, ganz inniglich

Die eine nimmt es gar nicht prüde,

Die andre nämlich ist ein Rüde.

*

Zwei Löcher war’n zu einem stolzen

Ja, noch viel größerem verschmolzen,

Doch war in jedem angesichts

Des andren jetzt noch mehr an Nichts.

*

Von zweien hieß der erste Hein

War wie sein Name kurz und klein

Der andre, ja, der hieß wohl Heiner,

War aber kürzer und noch kleiner.

*

Zwei Mädchen war’n wo dekolletiert

Verschiedenartig tätowiert,

So konnte man dann auch die beiden

Beim ersten Blick schon unterscheiden.

 

(März 2015)

 

ZWEI HIER, ZWEI DORT

 

Zwei Mädchen waren oben ohne

Hinab bis zur Bikini-Zone,

Doch weil da kein Bikini war,

War alles nackt mit Haut und Haar.

*

Zwei Herr’n betranken sich frustriert,

Weil Alter stets an Kopf verliert,

Tagsdrauf sprach einer: Oje doch!

Ich habe meinen immer noch!

*

Zwei Damen sangen ohne Ruh’,

Doch fehlte mal ein Lied dazu,

Dann haben sie halt nicht gesungen,

Und das hat auch ganz schön geklungen.

*

Zwei Männer gingen durch ’nen Ort,

Den einen sah man nicht sofort,

Sein Bierbauch war der Übeltäter:

Der kam zuerst - der Mann kam später.

(Januar 2015)

 

DER EINE, DER ANDERE

 

Zwei Zähne waren live dabei

Bei einer Massenschlägerei,

Der eine braucht jetzt eine Krücke,

Der andre nicht, denn da ist Lücke.

*

Zwei Uhren haben über Nacht

Ein Rennen um die Zeit gemacht -

Die eine tickte etwas schneller,

So wurde ihr es früher heller.

*

Zwei Köpfe wissen so vom Sagen,

Dass sich Gedanken übertragen ;

Denkt einer:  Das heißt Tele--- .... wi ?

Dann gleich der andere: ---pathie.

*

       Zwei Blähungskrämpfe finden’s Mist,

Wie Sich-Entkrampfen peinlich ist:

Bei einem klappt’s egal wo immer,

Beim andren nicht – das ist noch schlimmer.

 

(Januar 2015)

 

IMMER DIESE ZWEI

 

Zwei trieben ihren Schabernack

Ausschließlich nur im Dopppelpack,

Drum loste man vor jedem Beichten

Für wen die schweren, wen die leichten.

*

Zwei Zahnprothesen schwammen stumm

In ihrem Nachttischglas herum

Und jede dachte: Ja, so isses,

Das „all-inclusive“ des Gebisses!

*

Zwei Herren war’n am FKK

Bei Gottes ganzem Werke da,

Das tat an ihnen Neugier wecken –

Ja nun, was klein ist muss sich strecken.

*

Zwei Damen gingen irgendwo

Und irgendwann einmal aufs Klo,

Sie tratschten, klatschten und so wussten

        Sie schließlich nicht mehr, was sie mussten.    

 

(Januar 2015)

 

VIER FÄLLE FÜR ZWEI

 

Zwei Kugeln retteten zwei Leben:

Die erste, die ging voll daneben,

Die zweite doch traf sooo brillant -

Nur schade, dass hier keiner stand.

*

Zwei Verse fanden „stricken“ gut,

Weil's sich auf „zicken“ reimen tut,

Ein Dritter reimte hemmungsfreier -

So wurde es ein flotter Dreier.

*

Zwei Kabel-Enden, Minus, Plus,

Umarmten sich für einen Kuss,

Das eine sprach: Mich stört das Licht sehr.

Das andre: Warte nur, gleich nicht mehr!

*

Zwei Schlüssellöcher an der Tür?!

Die Löcher können nix dafür,

Denn hätt’ ich nicht zu viel des Weines,

Dann wären beide auch nur eines.

(Januar 2015)