EX

PERI

MEN

TELLES

 

RECHTHABEREI

 

Das ist so, Mensch!

DOCH, DAS IST SO !!

SO UND NICHT ANDERS !!!

Punktum.

 

Nun gut ...

ich ... ich könnt’ ...

- hmm -

 ich könnt’ mich eventuell ...

unter Umständen

vielleicht auch irren ...

 

*

(Ja, diese Strategie ist niemals schlecht,

 Denn somit hast du stets und immer recht.)

 

 

(Juni 2018)

 

  MIT HÜFTSCHWUNG

 

  hüfte schwingend

     hüfte schwingend

        hüfte schwingend

           hüfte schwingend

           hüfte schwingend

        hüfte schwingend

     hüfte schwingend

   hüfte schwingend  

   hüfte schwingend

      hüfte schwingend

        hüfte schwingend

           hüfte schwingend

          hüfte schwingend

        hüfte schwingend

      hüfte schwingend

   hüfte schwingend

   blicke erringend

      blicke erringend

        blicke erringend

          blicke erringend

          blicke erringend

        blicke erringend

      blicke erringend

   blicke erringend

  männerverschlingend

    männerverschlingend

      männerverschlingend

      männerverschlingend

   männerverschlingend

 männerverschlingend

 

                           blicke errungen,

                      männer verschlungen -

                            hüftschwung

                                                      gelungen!

 

(August 2017)


SO WAS VON EINZIGARTIG !

 

Ach Herr, es geht mir wundervoll

ach err s geh ir undervol

ch er ge r ndervo

er g r dervo

e g rvo

 

EGO

 

e h gl o

e ch ergl to

de ch nvergl tol

den ich bi unverglei toll

Denn ich bin unvergleichlich toll


(Juni 2015)

 

SOOOOO EIIIIN TAAAAAG

 

 „Mainzer Hofsänger“, Single-Schallplatte, 1955 -

  Text: Walter Rothenburg)

 

Schau die bunten Sterne

Am Firmament hier steeeeh’n

Ach ich blieb so gerne,

Doch leider muss ich gee –klck - eeh’n:

 

Soo – klck - oo eiiiiin Taaa – klck - aaag,

so wunnnnder- klck - öön wie heute,

klck - ein Taaaaag,

der dürfte nie - krrk,krrk,krrk

man sich so freute,

Und wer weiiiß, wann wir uns wiederseeeh’n.

 

Ach wie ballld entschwinden schöne Stunnnden

Und die krrrrrrr Wind verwehn.

 

So ein Taa-haaag,

auf den man  si-schschschschsch

ein Taaaag,

der dürfte nie ver-

dürfte nie ver -

dürfte nie ver –

dürfte nie ver -

dürfte nie ver -

.......

.................

 

(Dezember 2014)

 

KONSPIRATIV

 

Betr.: A. b. - C

Anw.: D. E. / F gen. g. H. / I. aus J.

Pkt 1: K.l. m-n.

Pkt 2: O. (siehe p/q)

Gez.: R. + s.

Kopie an T & U. / V. von w.

Verm.: Akt.-Z. XYZ – gelöst!

(August 2014)

 

NASE VORN

 

P olterndes Ellenb

O gengedrängel, Tumu

L t und Schubs

E reien / sich für das Ram

P enlicht s

O gar zerstückeln las

S en / brach

I al zerzupft und zerfe

T zelt / aber trotz Guillot

I ne die Nase v

O rn habe

N .

 

(Juli 2014)

 

KOPFSTAND

  

fpok tleW eznag eiD

thetS

gaT rüf gaT

- esreV-snesnoN eseid run nebe redO

ledA mi knutS dnu eroruF

MW red ieb 0:1 bO

tlekcabopeg & tlesubrabreV

enokI-xeS euen bO 

(Juni 2014)

 

SPEED-DATING

 

22:17 - (Wow! La brunette )

22:17 - (Klasse, der Kerl!)

Tick

Tick

Tick

22:36 - „Na ... auch allein?“

Tick

Tick

Tick

22:38 - (Zum Flachlegen verdammt)

22:38 - (Müsste man ’rumkriegen)

Tick

Tick

Tick

23:12 - „Zu mir oder zu dir?“

Tick

Tick

Tick

23:34 - Still in love / Lionel Richie

23:36 - Prosecco

23.49 - Duschgel

TACK

TACK

TACK

00:22 - „Und, wie war ich?“

00:22 - (Tolle Nummer!)

00.23 - Zigarette

00.23 - Zigarettenasche

00.23 - Zigarettenstummel

00:24 - „Den Morgenkaffee ohne Milch, Kleines.“

00:25 - Stabile Seitenlage

 

(Mai 2014)

 

SACKGASSE

 

Bescheuert

Bescheuert quält

Bescheuert quält man

Bescheuert quält man sich

Bescheuert quält man sich hier

Bescheuert quält man sich hier durch

Bescheuert quält man sich hier durch Verse,

Bescheuert quält man sich hier durch Verse, obschon

Bescheuert quält man sich hier durch Verse, obschon der

Bescheuert quält man sich hier durch Verse, obschon der Titel

Bescheuert quält man sich hier durch Verse, obschon der Titel klipp

Bescheuert quält man sich hier durch Verse, obschon der Titel klipp und ----

 

(April 2014)


VOYEURISMUS

  

ich

luchse du lu

chsest er luchst wir

luchsen ihr luchset sie

luchsen ich äugelte du äu

geltest er äugelte wir äug

elten ihr äugeltet sie äu

gelten ich habe gek

iekt du hast ge

kiekt er hat

gekiekt wir

haben gekiekt ihr

habt gekiekt sie hab

en gekiekt ich werde lug

en du wirst lugen er wird

lugen wir werden lugen i

hr werdet lugen sie werd

en lugen ich werde gespä

ht haben du wirst geschie

lt haben er wird gepeilt h

aben wir werden gesperb

ert haben ihr werdet gegu

ckt haben sie werden geli

nst haben wir werden alle

gespitzelt haben alle gesti

ert haben alle belauert ha

ben ja alle gespannt

gespannt haben

(Januar 2014)

 

ZWISCHEN DEN ZEILEN

  

ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE

dazwischen / dazwischen / dazwischen / dazwischen

ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE

dazwischen / was.nicht.gesagt.werden.wollte / dazwischen

ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE

dazwischen / dazwischen / dazwischen / dazwischen

ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE

dazwischen / aber.doch.gesagt.werden.sollte dazwischen

ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE

dazwischen / dazwischen / dazwischen / dazwischen

ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE  ZEILE

 

(Januar 2014)

 

STELLUNGSWECHSEL

  

ICH & DU

ICH & DU

ICH  &  DU ... (... sie)

ICH & DU ... sie

ICH & DU ... SIE

ICH & du ... SIE

ICH & sie ... DU

ICH & SIE ... DU

ICH & SIE ... du

ICH & SIE ... (... du)

ICH & SIE

ICH & SIE

 

(Januar 2014)


SORRY, UMGEKIPPT !

  

DAMENTASCHE

dam ent a sche

dam enbla dy brill sche

da s tt a sca üss onn ör ray sche

da Kuli Apfel Handy Sonnenbrille sche

d Ipod Haarnadel Kondom Deo Geldbörse he

Lippenstift Blasenpflaster 17 Kassenzettel MakeUpSet

MentholKaugummi Schlüssel Tampons Labello Nagelfeile

Paracetamol Mascara noch ein Kondom Handcreme Pfefferspray

 

(Januar 2014)

 

TRÄUME WEITER !

  

aus

phantastereien

wohl

leicht frivol

aus

gespinne aus

den

höheren sphären

der

illusionären

schimären

da

schwingst du

dich

nach unten

am

felsengestein

von

brocken

zu

brocken

am

seil oder

im

freien sprung

da

hangelst du

dich

hernieder

an

ästen an

lianen nimmst

sprosse

für

sprosse

und

sicherst dich

ab

bei jedem

tritt

bis du endlich

mit

zwei füßen auf dem festen boden der realität wieder stehst

ihr vorschwärmend : und es war trotzdem traumhaft da oben!

 

(Dezember 2013)

 

DAS LOCH

  

Ein Loch ist da, wo etwas nicht ist, sagte schon Tucholsky.

Man kann hindurch sehen, man kann hineinfallen, öfters in 

 ein schwarzes, man kann auf ihm pfeifen, meist auf dem

letzten, und manchmal sitzt man auch im Durchzug. Aber

was war nun zuerst: das         Loch oder das Rundherum?

Ja, das wusste auch                           Tucholsky nicht. Und

was ist im Loch                                   nicht, dass es zu so

einem verkam                                         ? Wusste er auch

wieder nicht.                                             Da müsste man

dieses Rund                                                herum fragen.

Und was ist                                                  an dem Rund

herum zu                                                     viel, dass es  

so ein Rund                                               herum wurde?

Hier frage man                                          nun wieder das

Loch. Oder einen                                    Pessimisten. Denn

der Pessimist sieht                           das Loch, der Optimist 

das Rundherum - und der             Realist sieht beides, wohl

wissend, dass Rundherum und Loch sich stets gegenseitig

brauchen, wäre doch das Loch ohne Rundherum kein Loch,

sondern nichts, und das Rundherum ohne Loch kein Rund

herum, sondern alles.  Also ist das Loch an sich eben doch

nicht einfach so ein Nichts, hochverehrter Kurt Tucholsky.

 


(November 2013)

 

DAS AUSRUFEZEICHEN

 

 

es

lässt die

ruhigen Gemüter

aufzucken rüttelt das

schlechte Gewissen

duldet keine Wider

rede ja keinen ein

spruch euer ehren

ist du sollst nicht

du darfst nicht

hier spricht

die strenge

autorität

barsch

punkt

aus

 

 

kann

wohl fluchen

staunen erzittern

von herzen lachen

aber auch zum

glück

 

 

 

(Oktober 2013)